Dienstag, 23. Juli 2013

Fragen, anyone? :)



Falls jemand Fragen oder Anregungen über Paleo, Fermente (da bin ich bloss selber noch Anfänger ;)) oder sonstiges hat, gerne kommentieren, ich beantworte gern :) Paleo oder Primal zu essen und kochen kann am Anfang sehr verwirrend und kompliziert sein, also immer her damit!
Auch gern Wünsche über sinnvolle & gewollte Blogposts!

Kommentare:

  1. Ist Paleo ein Kult für dich, wie es Crossfit für manche ist?

    AntwortenLöschen
  2. Das kommt drauf an wie man Kult definiert :)
    Wenn "Kult" heisst, das alles, was nicht der strengen "steinzeitlichen Ernährungsweise" gebasht wird, ist es das für mich definitiv nicht.
    Ich bin ja auch der Meinung, das es nicht ein "Paleo" für alle gibt (und wir die Steinzeit sowieso nicht nachbauen können), dazu kommt bald auch noch ein dicker Blogpost..
    Ich bin der Meinung, beim Paleo.Lifestyle (weil so viel mehr als Ernährung dazugehört) muss jeder seinen Weg finden, ob das jetzt mit oder ohne Milchprodukte ist, mit oder ohne Kartoffeln und Reis, etcetc..
    Auch wenn ich ausgehe sage ich zB dem Alkohol nicht komplett ab, sehe das ganze also nicht ganz so eng wie viele. Ich bin jung, hab keine bekannten Nahrungsmittelunverträglichkeiten und muss mich deshalb nicht sehr einschränken.
    Wo ich am strengsten bin ist wohl Gluten, da habe ich, seit ich mir näher damit befasst habe, nichts mehr angefasst, weil es eine Kopfsache geworden ist.
    Wenn man weiss, was in seinem Körper geschieht wenn man x und y zu sich nimmt, geht man schon anders mit Essen und Trinken um.
    Wie ist deine Meinung dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne auch nicht. Las nur den Artikel über den Kerl der im ersten Monat Corssfit sich jedes mal übergab. Und danach auch voll den CrossFit Film gefahren ist :).

      Paleo ist ne Mischung aus Essen, welches einem gut tut und die Suche nach "seiner perfekten Diät" erleichtet und eine verdammt coole Community hat!

      Löschen
    2. Sehr gute Definition! :)

      Löschen
  3. Hallo Svenja!

    Erst einmal ein Lob für deinen schönen Blog, dein Kochbuch habe ich auch schon in der Küche stehen und einiges bereits erfolgreich nachgekocht :)

    Fange gerade an mich immer mehr mit Paleo zu befassen...

    Bei einer Sache was das kochen angeht komme ich allerdigs immer wieder in`s Stolpern... Soßen.
    Ich finde einfach alles schmeckt besser wenn es nicht sooo trocken ist, aber Milchprodukte sind für mich tabu (Sahnesoße usw. ist also nicht) und die bekannte Mehlschwitze fällt ja dann auch weg...

    Hast du Tipps/ Ideen dazu?

    Ich danke dir & mach weiter so :)
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Hej Christina, das freut mich zu hören!! :)
    Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel eine Paleo Bechamel:
    Ingredients

    2,5 El Butter/ghee/Kokosöl
    1 Knoblauchzehe, gehackt
    1 kleine Zwiebel, gehackt
    2 EL Kokosnussmehl/Yucca Mehl (Asiashop oder Internet)
    400ml Kokosnussmilch
    1 tl Salz

    Das dann wie eine Mehlschwitze herstellen, also alles anschwitzen und mit Kokosmilch auffüllen.

    Paleo Mayos sind auch eine Möglichkeit, Mayonnaise ist sowieso ziemlch Paleo, wenn man es mit ordentlichem Öl macht.. Hier wäre zb High Oleic Sonnenblumenöl oder eine Mischung aus Kokos und Olivenöl eine gute Wahl.

    Ehrlich gesagt mache ich sowas aber nie, weil ich oft zB Gulasch oder Braten mache, und da ensteht die Sauce ja von alleine! Wenn man Fleisch anbrät einfach wie zu Un-Paleozeiten den Bratensatz auffüllen, halt jetzt mit etwas Kokosmilch, andicken kann man zB mit einer gekochten Kartoffel/Süßkartoffelstück oder Pfeilwurzelmehl (Reformhaus)

    Oder Tomaten/Gemüsesauce herstellen aus angeschwitzten Knoblauch/Zwiebel, auffüllen mit pürierten Tomaten, würzen mit Kräutern etc..

    Chutneys, ob gebraten oder lacto-fermentiert oder fermentierter/gewürzter Ketchup sind auch eine tolle Abwechslungsmöglichkeit, dazu kommt heute noch ein Rezept, ist auch sehr wandelbar, es gibt doch so viele Möglichkeiten :)

    Hier zb auch tolle Inspiration: http://pinterest.com/livinpaleo/paleo-sauces-and-condiments/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die tollen Tipps!
      Man hat ja doch viel mehr Möglichkeiten als gedacht :)
      lg Christina

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. gern, freut mich wenn ich helfen kann! :)

      Löschen