Samstag, 1. März 2014

Pão de Queijo (Brasilianische Käse-Cassava Bällchen)



Diese Cassavabällchen sind toll als kleiner Brötchenersatz, wenn man mal Lust auf so etwas hat. Ohne Getreide und ohne Milchprodukte, wenn man den Käse weglässt (obwohl bei nicht vorhandenen Unverträglichkeiten nichts gegen guten Parmigiano spricht.)




200 ml Kokosnussmilch/andere Milch
100 g Kokosnussöl/Ghee/anderes Fett
400 g Cassavamehl
2 Eier
100 g Parmesan (optional), ansonsten wäre auch Hefe Melasse geschmacklich eine geeignete Alternative



Die Milch mit dem Fett kurz aufkochen, dann etwas abkühlen lassen, dann das Cassavamehl/Tapioka einrühren mit einem Schneebesen. Anschliessend die Eier und den Käse/Melasse dazugeben. Falls der Teig etwas zu klebrig ist (ein bisschen klebrig ist normal), mehr Mehl zugeben, ansonsten eventuell noch ein Ei mehr. 

Den Teig zu kleinen Bällchen (ca. 4-5cm Ø) formen und anschliessend bei 180°C ca. 15-25 min backen. Nicht zu dunkel werden lassen, dann sind sie zu hart.

Tolle einfache, nussfreie und getreidefreie Beilage, perfekt für Grillfeiern und Buffets, mit Dips oder zu Salaten und Fleisch oder Fischgerichten.



Bon Appétit!

Kommentare:

  1. Eben ausprobiert: sehr sehr lecker!
    Danke für das tolle rezept!
    Viele liebe Grüße
    Catherina

    AntwortenLöschen
  2. Wenn nach dem Bällchen formen ein Teig-Rest über bleiben sollte, kann man das auch maximal 2 mm dick aufs Blech streichen und bekommt die leckersten Cracker überhaupt! :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :-) Bei mir hat das leider gar nicht geklappt. Der Teig war viel zu flüssig musste beinahe nochmal so viel normales Mehl dazu geben um ihn halbwegs formbar zu kriegen. Hatte leider nur 400 gr von dem Tapioka gekauft. Alle Mengenangaben habe ich beachtet. Woran kann das gelegen haben? Danke schon mal. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Habt ihr das mit Tapioka oder Kassavamehl gemacht? Tapioka ist Stärke aus Kassava/Maniok und Kassavamehl ist nicht nur Stärke. Danke für Erklärung.

    AntwortenLöschen