Sonntag, 16. März 2014

Einfache Rinderrouladen


Auch wenn ich sonst echt nicht sehr auf deutsche Küche stehe, Rouladen mag ich sehr, und Paleo ist das ganze sowieso!

Diese sind einfach herzustellen und superlecker, klassische Hausmannskost!

Den Ofen auf 160° vorheizen falls man keinen Schnellkochtopf besitzt!

600 g Rinderrouladen (3 Stück) (im Real gibt es irische Rinderrouladen, irische Rinder sind meist grasgefüttert)
3 El Senf
80 g Gewürzgurken oder fermentierter Daikon
1 Zwiebel
3 El Fett (Ghee, Schmalz oder Kokosöl)
6 relativ dünne Speckscheiben (Tulip ist eine gute Marke, gibts z.B. im Edeka) oder etwas Bacon Jam
200 g pürierte Tomaten
300 ml Knochenbrühe
Prise Paprika edelsüss
Salz, Pfeffer

Dazu lege ich die Rinderrouladen flach hin, salze und pfeffere sie, bestreiche sie mit Senf, gebe Zwiebelhalbringe darüber, Speckscheiben oder etwas Bacon Jam, und, eigentlich klassisch, kleingeschnittene Gewürzgurken, ich habe jedoch meinen selbstfermentierten Rettich genommen, der auch sehr gut dazu geschmeckt hat.

Gewürzgurken mache ich am liebsten selber, es ist auch ziemlich schwer gute ohne viele Zusätze zu bekommen, im Biomarkt oder DM von Alnatura wird man aber fündig wenn man es mit ein wenig zugesetzten Zucker nicht ganz so eng sieht (immer noch nur 5gCarbs/100g)

Das ganze vorsichtig einrollen und mit einem Faden binden oder zusammenstecken, wenn man vorsichtig ist geht es auch ganz ohne Hilfsmittel.

Die Rouladen in einem Bräter in Ghee, Schmalz oder Kokosöl scharf anbraten und ein wenig Paprikapulver drübergeben. Die pürierte Tomaten und Knochenbrühe über die Rouladen giessen und in den Ofen schieben für 1,5-2 h, zwischendurch ein oder zweimal die Flüssigkeit über die Rouladen giessen. Im Schnellkochtopf ist das ganze nach 30-40 Minuten fertig!

Die Rouladen vorsichtig rausheben und warmstellen, die Bratflüssigkeit mit etwas Cassavamehl oder Tapiokastärke (Asia/Afroshop/Asime) mit einem Schneebesen andicken bis eine sämige Sauce entsteht, eventuell mit einem Stabmixer nochmal pürieren.

Die Rouladen anrichten und die Sauce darübergeben, mit Gemüse oder Salat servieren.



Bon Appétit!

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an, probier ich direkt aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Habe die Rouladen gestern gemacht - das erste Mal, dass ich überhaupt Rouladen gemacht habe - SIE SIND DER WAHNSINN!!! Danke für dieses tolle Rezept! - Wird es bei mir jetzt öfters geben! :-)

    Viele Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Habe statt der Gewürzgurken paleo-konforme "Saure Gurken" von Spreewaldhof genommen! Hat ebenfalls super lecker geschmeckt! Die Gurken gibts bei Rewe und sie enthalten kein Zucker und keine Chemie! Nur: Gurken (milchsauer vergoren), Wasser, Dill, Salz.
    Milchsauer hat übrigens nichts mit Milchprodukten zu tun...


    AntwortenLöschen
  4. Der Spreewälder Hofladen verkauft Hochwertige Lebensmittel nicht nur aus dem Spreewald. Wir bieten Ihnen konserviertes und frisches Gemüse, frisches Fleisch von Kaninchen, Wild, Ente, Gans und Lamm. Sie erhalten bei uns eine Vielzahlt der besten Gewürze gurken wie edles Salz, Pfeffer, Kräuter Curry und Dips. Für Senf und Meerrettisch und frische Fass Gurken sind wir Spezialisten. Außerdem erhalten Sie bei uns Wurst, Käse und Schmalz. Auch für den süßen Gaumen haben wir Gelee, Fruchtaufstrich und Sirup im Angebot. Versandkostenfrei erhalten Sie unsere hofpacket und eine Geschenkkörbe.

    AntwortenLöschen